AmtsschErl

Erlaß über die Amtsschilder der Bundesbehörden (AmtsschErl)


Ausfertigungsdatum: 25.09.1951
Stand:
    Eingangsformel
    1.
    2.
    3.
    4.
    5.
    6.
    Schlußformel

Fussnoten:

(+++ Textnachweis Geltung ab: 1. 1.1964 +++)

Eingangsformel

Norm in neuem Fenster öffnen
Auf Beschluß der Bundesregierung gebe ich folgendes bekannt:

1.

Norm in neuem Fenster öffnen
(1) Das Amtsschild der Bundesbehörden ist ein rotgerändertes, goldfarbenes Rechteck, in dem sich der schwarze Bundesadler befindet, den Kopf nach rechts gewendet, die Flügel offen, aber mit geschlossenem Gefieder, Schnabel, Zunge und Fänge von roter Farbe.
(2) Unter dem Bundesadler ist (in der Regel ohne Angabe des Ortes) die Dienststellenbezeichnung mit schwarzer Schrift angebracht. In der Beschriftung ist der Artikel wegzulassen.

2.

Norm in neuem Fenster öffnen
(1) Befinden sich in einem Gebäude mehrere zur Führung des Amtsschildes der Bundesbehörden berechtigte Dienststellen, so können sie ein gemeinsames Schild mit dem Bundesadler verwenden.
(2) Die Dienststellenbezeichnungen werden in diesem Fall auf besonderen, untereinander aufgehängten Anhängeschildern angeführt.

3.

Norm in neuem Fenster öffnen
(1) Es sind drei Größen für Amtsschilder zugelassen. Die Abmessungen betragen in Zentimetern:
Größe I II III
a) Breite 42 29,7 21
b) Höhe      
  1. des allgemeinen Amtsschildes (Ziffer 1) 59,4 42 29,7
  2. des gemeinsamen Amtsschildes mehrerer Dienststellen (Ziffer 2) 42,4 30 21,2
  3. der Anhängeschilder zu Ziffer 2      
  bei einzeiliger Beschriftung 17 12 8,5
  bei zweizeiliger Beschriftung 24 17 12
(2) Welche der zugelassenen Größen des Amtsschildes gewählt wird, bestimmt sich nach der Größe und Gestaltung des Gebäudes und der Fläche, auf der das Amtsschild befestigt werden soll.

4.

Norm in neuem Fenster öffnen
Für die Gestaltung der Amtsschilder und ihre Beschriftung ist das beigefügte Muster maßgebend.

5.

Norm in neuem Fenster öffnen
(1) Zur Führung des Amtsschildes nach Ziffer 1 sind alle Bundesbehörden sowie die Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung berechtigt.
(2) Die übrigen rechtsfähigen bundesunmittelbaren Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des öffentlichen Rechts gehören nicht zu den Bundesbehörden im Sinne des Absatzes 1.
(3) Über die Berechtigung zur Führung des Amtsschildes entscheidet in Zweifelsfällen der Bundesminister des Innern im Benehmen mit den zuständigen Fachministern.

6.

Norm in neuem Fenster öffnen
Die Bestimmungen über die Amtsschilder der deutschen Vertretungen im Ausland erläßt das Auswärtige Amt.

Schlußformel

Norm in neuem Fenster öffnen
Der Bundesminister des Innern