BeiSaV 2019

Verordnung über die Erhebung von Beiträgen zur Arbeitsförderung nach einem niedrigeren Beitragssatz für die Kalenderjahre 2019 bis 2022 (Beitragssatzverordnung 2019 - BeiSaV 2019)


Ausfertigungsdatum: 18.12.2018
Stand:
Geändert durch Art. 1 V v. 2.12.2019 I 1998
Die V tritt gem. § 2 dieser V am 31.12.2022 außer Kraft
    Eingangsformel
    § 1  Beitragssatz
    § 2  Inkrafttreten, Außerkrafttreten

Fussnoten:


(+++ Textnachweis ab: 1.1.2019 +++)

Eingangsformel

Norm in neuem Fenster öffnen
Auf Grund des § 352 Absatz 1 des Dritten Buches Sozialgesetzbuch – Arbeitsförderung –, der zuletzt durch Artikel 1 Nummer 211 Buchstabe a des Gesetzes vom 23. Dezember 2003 (BGBl. I S. 2848) geändert worden ist, verordnet die Bundesregierung:

§ 1  Beitragssatz

Norm in neuem Fenster öffnen
Abweichend von § 341 Absatz 2 des Dritten Buches Sozialgesetzbuch in der Fassung des Artikels 1 Nummer 15 des Gesetzes vom 18. Dezember 2018 (BGBl. I S. 2651) werden die Beiträge zur Arbeitsförderung bis zum Ablauf des 31. Dezember 2019 nach einem Beitragssatz von 2,5 Prozent erhoben. Ab dem 1. Januar 2020 beträgt der Beitragssatz 2,4 Prozent.

§ 2  Inkrafttreten, Außerkrafttreten

Norm in neuem Fenster öffnen
Diese Verordnung tritt am 1. Januar 2019 in Kraft und am 31. Dezember 2022 außer Kraft.